In vielen Familien gibt es sie: Die heimlichen Sockenfresser. Nach dem Waschen sind plötzlich welche verschwunden und so landen nach und nach immer mehr einzelne, von ihren Partnern verlassene Socken im Müll. Das muss nicht sein, dachte ich mir. Vor einigen Jahren entdeckte ich in einem amerikanischen Blog Sockenclips. Diese flexiblen Pastikdinger verbinden zwei Socken. Man steckt die getragenen Socken abends einfach mit dem Clip zusammen, schmeißt sie in die Wäschetruhe und kann sie mitwaschen. Keine Sorge, die Socken werden trotzdem sauber. Nach dem Waschen hängt man die Socken einfach am Clip auf der Leine auf und sie trocknen auch dort – wider Erwarten – ohne Probleme. Selbst in den Trockner können sie. Das Zusammenlegen ist dann natürlich kein Problem mehr, und so sind einzelne Socken bei uns im Haushalt zur Seltenheit geworden. Sockenclips gibt es von diversen Herstellern. Wir benutzen diese hier, und jedes Familienmitglied hat eine eigene Farbe zugeordnet. Das erleichtert das Sortieren enorm.

Sockenclips

 

Google+