Katja von Mamawillmehr hat für den Liebster Award nominiert. Yeah! Da freu ich mich sehr. Bei diesem Award geht es darum, für dich neue interessante Blogs zu entdecken. Katja hat mir dafür 11 Fragen gestellt, die ich in diesem Post beantworte. Im Anschluss nominiere ich weitere Blogger, die ich euch empfehlen möchte, und bitte sie ebenfalls um die Beantwortung meiner 11 Fragen.

Jetzt geht’s los:

Was ist Deine Motivation beim Bloggen?

Es macht mir einfach Spaß, in meinem Blog Ordnungstipps zu geben, weil ich mich selbst jedes Mal wie ein Schneekönig freue, wenn ich mit einem Trick Zeit spare oder einen Teil der Wohnung schöner gestalten kann. Deshalb teile ich meine Ideen gerne mit meinen Lesern.

Wie kann Dein Blog das Leben Deiner Leserinnen und Leser bereichern?

Ich zeige auf Geliebte Ordnung, wie man mit einfachen Mitteln die Wohnung gemütlich und dennoch gut strukturiert aufräumen kann. Man muss nicht viel Geld ausgeben, um ein ordentliches Leben zu führen. Ordnung bereichert, glaube ich, jeden Menschen. Da ich sowieso jede Menge Ideen dazu habe und begeistert selbst vielen Blogs lese, lag es nahe, auch selbst über mein „Fachgebiet“ zu schreiben.

Was ist für Dich die größte Hürde beim Bloggen?

Es ist für mich eine Herausforderung, gute Fotos zu machen. Ohne die geht es meiner Meinung nach heutzutage nicht mehr. Ein Post ohne Fotos interessiert einfach nicht so stark, wie einer mit. Vor allem wenn man die Weiterverbreitung eigener Inhalte in Pinterest, Youtube und Instagram ins Auge fast. Ich denke, ich verwende eine für Laien ganz gute Kamera (Fujifilm X10), nutze aber sicher nur einen Bruchteil ihres Potenzials aus. Daran möchte ich in den nächsten Monaten und Jahren arbeiten. Und natürlich an meinen Photoshop-Kenntnissen.

Was schätzt Du an guten Freunden?

Dass man mit ihnen immer so sein kann, wie man ist, ohne sich verstellen oder zusammenreißen zu müssen. Ich weiß genau, dass sie jederzeit für mich da sind, wenn ich sie brauche. Gute Freunde muss man hegen und pflegen wie einen wertvollen Schatz. Ohne Freunde geht’s einfach nicht.

Was kannst Du besser, als andere?

Wohl organisieren und ordnen. Und genau deshalb habe ich mich entschieden, mein Unternehmen Geliebte Ordnung zu gründen. Wenn man das tut, was man liebt und gerne macht, ist es richtig.

Kaffee oder Tee?

Lustige Frage an die Ehefrau eines Teefachhändlers. Mein Mann führt ja in Nürnberg ein alteingesessenes Teefachgeschäft aus Familienhand. Ich kümmere mich dort nebenbei um alles, was mit Marketing und dem Onlineshop zu tun hat. Super, dass ich hier immer an der Quelle bin wenn es um den neuen Flugtee aus Darjeeling oder feine Senchas aus Japan geht. Ohne Tee läuft bei uns zuhause gar nichts. Selbst unser 2-Jähriger Sohn trinkt gerne Grüntee. Liegt also in der Familie.

Was möchtest Du am Ende deine Lebens rückblickend sagen können?

Ich möchte am Ende meines Lebens nichts bereuen, sondern mutig immer genau das tun, was richtig ist. Und wenn ich mal eine falsche Entscheidung getroffen habe, dann war sie bestimmt für etwas gut. Auch aus ihnen lernt man ja. Zufrieden und entspannt alt werden – das ist ein großes Ziel.

Welche drei Dinge sind Dir in den letzten Wochen richtig gut gelungen?

Ein fabelhafter Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser nach diesem Rezept.

Kursleiterin an der Volkshochschule für Ordnungs-Kurse zu werden.

Unseren Schrebergarten weiterzuentwickeln und aus der grünen Hölle einen bunten Garten zu formen.

Worüber hast Du Dich zuletzt von Herzen gefreut?

Dass unser 2-Jähriger anfängt, jetzt ganze Sätze zu sprechen und Worte verwendet, die ich ihm nicht selbst beigebracht habe.

Welche drei Bücher haben Dich inspiriert?

Fabian von Erich Kästner

Homo Faber von Max Frisch

Magic Cleaning von Marie Kondo

Was würdest Du mit 100.000 € tun?

Einen alten Bauernhof in der Fränkischen Schweiz kaufen, einen Kredit für die denkmal gerechte Sanierung aufnehmen, ein schönes kleines Gästehaus bauen mit eigenem Nutz- und Rosengarten und darin mit Mann, Kind und Hund ein schönes Leben leben. Leben werden wir dann auch durch die vielen Gäste, die die liebevoll und individuell hergerichteten Zimmer schätzen. Mittags gibt es ein von mir selbst gekochtes Menü, meistens vegetarisch und aus dem eigenen Garten. Na, klingt gut? Also falls ihr Kohle übrig habt, nur her damit…

So, das war’s. Ich gebe hiermit den Award weiter und nominiere folgende Blogger für die nächste Runde:

Meine 11 Fragen an euch:

1. Was ist deine erfolgreichste/beste Methode zum Entspannen?

2. Was ist für dich Erfolg im Job?

3. Was ist dir wichtig in der Zusammenarbeit mit Kunden/Partnern/Teammitgliedern?

4. Was möchtest Du am Ende deine Lebens rückblickend sagen können?

5. Was ist dein ganz persönlicher Ordnungstipp?

6. Verrätst du uns das Rezept für deine Lieblingsspeise?

7. Wie sieht für dich die perfekt eingerichtete Wohnung aus?

8. Dein Tipp zur Weiterverbreitung von Blogartikeln?

9. Drei Tipps für erfolgreiche Blogposts

10. Drei Fehler, die man als Blogger auf jeden Fall vermeiden sollte.

11. Was macht dich glücklich?

Google+